Befestigen Sie Ihre Markise mit verschiedenen Materialien

Markisen schaffen angenehm kühle Lieblingsplätze für die ganze Familie. Egal, ob die Terrasse, der Balkon oder nur ausgewählte Bereiche beschattet werden sollen, es muss der passende Platz für die Befestigung des Schattenspenders gefunden werden. Unsere vielfältigen Montageoptionen erlauben auch kreative Lösungen, wie beispielsweise Ihre Markise an der Terrassenüberdachung zu befestigen, um noch größere Flächen zu beschatten. In diesem Infobeitrag erfahren Sie, in welchen Materialien eine Markise befestigt werden kann und was beim Selbstbau beachtet werden sollte.

Markisenmontage: In diesen Materialien funktioniert die Befestigung

Nicht jeder Hausbesitzer ist von der Idee angetan, die Fassade anzubohren. Umso wichtiger ist es, im Voraus zu klären, ob die geplante Markise im vorliegenden Material befestigt werden kann. Folgende Materialien sind für unsere Markisen möglich:

  • Holzbalken
  • Beton
  • Klinker und weiteres zweischaliges Mauerwerk
  • WDVS bis zu 24cm Dicke
  • Kalksandstein, Ziegel Ytong und weiteres einschaliges Mauerwerk

Damit Sie auch selbst Ihre Markise montieren können, erhalten Sie gemeinsam mit Ihrem Schattenspender auch das auf Ihren Untergrund abgestimmte Montagematerial. So starten Sie gleich in den Aufbau und können sich sicher sein, dass alles zusammenpasst. 

Befestigen sie ihre Markise mit verschiedenen Materialien

Markisen schaffen angenehm kühle Lieblingsplätze für die ganze Familie. Egal, ob die Terrasse, der Balkon oder nur ausgewählte Bereiche beschattet werden sollen, es muss der passende Platz für die Befestigung des Schattenspenders gefunden werden. Unsere vielfältigen Montageoptionen erlauben auch kreative Lösungen, wie beispielsweise Ihre Markise an der Terrassenüberdachung zu befestigen, um noch größere Flächen zu beschatten. In diesem Infobeitrag erfahren Sie, in welchen Materialien eine Markise befestigt werden kann und was beim Selbstbau beachtet werden sollte.

Markisenmontage: In diesen Materialien funktioniert die Befestigung

Nicht jeder Hausbesitzer ist von der Idee angetan, die Fassade anzubohren. Umso wichtiger ist es, im Voraus zu klären, ob die geplante Markise im vorliegenden Material befestigt werden kann. Folgende Materialien sind für unsere Markisen möglich:

  • Holzbalken
  • Beton
  • Klinker und weiteres zweischaliges Mauerwerk
  • WDVS bis zu 24cm Dicke
  • Kalksandstein, Ziegel Ytong und weiteres einschaliges Mauerwerk

Damit Sie auch selbst Ihre Markise montieren können, erhalten Sie gemeinsam mit Ihrem Schattenspender auch das auf Ihren Untergrund abgestimmte Montagematerial. So starten Sie gleich in den Aufbau und können sich sicher sein, dass alles zusammenpasst. 

Markise montieren am Holzbalken

Häuser oder Nebengebäude in Holzkonstruktion sind kein Hindernis für den Einbau einer Markise. Um eine komfortable Durchgangshöhe zu erhalten ist es üblich, die Markise an Dachsparren zu befestigen. Lassen es die jeweiligen Gegebenheiten vor Ort zu, wird die so genannte Durchsteckmontage zum Befestigen des Schattenspenders angewendet. Dabei wird der Dachsparren an den vorgesehenen Bohrlöchern des Dachsparrenhalters komplett durchbohrt. Gewindestangen, Unterlegscheiben und Muttern sichern dann die Dachsparrenhalter, welche die Markise aufnehmen.

Bei Häusern in Holzständerbauweise wird zunächst der Ständerplan benötigt, um die geeigneten Ankerpunkte für die Markise zu identifizieren. Mit spezialisierten Holzschrauben ist es dann ohne weiteres möglich, per Wandhalter die Markise an den Holzbalken zu befestigen. 

Markisenbefestigung – auch für Laien einfach?

Sie wünschen sich Ihre neue Markise direkt an der Wand oberhalb der Terrassen- oder Balkontür? Die Wandmontage gehört zu den wohl häufigsten Montagearten für Markisen und ist sogar für Handwerker-Laien vergleichsweise einfach umzusetzen. Ist die Durchgangshöhe festgelegt werden zwei bis vier Wandkonsolen entsprechend angebracht. In diese wird die Markise dann eingehängt und in Betrieb genommen. Um in Wandmontage die Markise zu befestigen ist Klinker genauso geeignet wie Beton, Holz oder andere Materialien. 

Wie funktioniert die Markisenmontage an der Balkondecke?

Natürlich können Sie die Markise auch unter dem Balkon montieren. Da die Decke des obenliegenden Balkons in aller Regel aus Beton gefertigt ist, wird auch hier die Befestigung über Deckenkonsolen hergestellt. Je nach Dimensionierung der Markise erhalten Sie zudem zwei bis vier spezielle Deckenkonsolen sowie die für Beton geeigneten weiteren Befestigungsmaterialien.

Sobald die Deckenkonsolen angebracht sind, wird die Markise eingehängt und versorgt den Balkon ganz nach Wunsch mit Schatten. Bevor Sie mit der Planung starten, sollten Sie jedoch zuvor prüfen, ob die Statik der fraglichen Balkondecke das zusätzliche Gewicht von Markise und Windlast erlaubt.

Kann man in WDVS eine Markise montieren?

Moderne Häuser sind schon längst mit einem WDVS ausgerüstet und viele Hausbesitzer haben das praktische Dämmsystem selbst nachgerüstet. Auch große Markisen lassen sich ohne Problem an einer Wand mit WDVS befestigen. Sie erhalten neben der passenden Anzahl an Konsolen für die Wandmontage zusätzlich entsprechend viele Fischer Thermax-Dübel, die eine Montage mit fachgerechter thermischer Trennung erlauben.

Hierfür bieten wir Ihnen Lösungen für WDVS bis 11cm und 24cm Aufbauhöhe. Auf diesem Weg können Sie die Markise befestigen, die Dämmung wärmebrückenfrei halten und den Komfort eines maßgeschneiderten Schattenspenders genießen.

Markisen-Montageservice – jetzt buchen

Sie haben wenig Zeit oder möchten die Markisenbefestigung durch einen Fachmann vornehmen? Dann nutzen Sie im Umkreis von 75km um Beckum herum einfach unseren Markisen-Montageservice! Unsere erfahrenen Monteure bringen das notwendige Werkzeug selbst mit und überzeugen mit schnellem, fachkundigen Einbau. Jetzt Termin buchen, Markise montieren lassen und noch schneller Schatten genießen!